Untere  

Schlossstraße

 

Die Untere Schlossstraße gab am Anfang die Vorderansicht auf Schloss Harff frei.    

Die Untere Schlossstraße war nur Einseitig bebaut. Gegenüber waren die Schloss- und Parkanlagen, sowie der Tennisplatz der Graflichen Familie. 

 Mit der Schlosskapelle begann die Untere Schlossstraße .

 

 

Linke Seite ist die Kapellenwiese, auf der rechten Seite war ein Teilstück des Parksgeländes niedrig einzusehen und hinter einem Metallzaun hatte man den Frontalblick auf Schloss Harff. Dieser Blickpunkt auf`s Schloss war ein beliebtes Fotomotiv.
Frontalblick von der rechten Schlossstraßenseite auf Schloss Harff.

 

 

Schlossstraße Nr. 24 Haus Albert Holthausen, direkt neben der Schlosskapelle gelegen.

 

Im Haus Nr. 24 Albert Holthausen befand sich ebenfalls das Rentamt des Grafen von Mirbach-Harff. Daneben Haus Nr. 25 Sibilla Dresen.

 

 

 

 

 

   

Ein Bild von der Schlossstraße, zu sehen ist der Milchmann Willi Hintzen aus Morken auf seiner Verkaufstour mit seinem Pferdegespann und dem Milchwagen.

 

 

 

 

gezeichnet

vom Morken - Harffer Heimatmaler

Karl Kuhr 

 

Das Haus meiner Großeltern in der Schloßstraße 29.

 

Hier ein sehr persönliches Bild unserer Familie, es zeigt meine Uroma Margarete Krüppel, geb. Esser in der Haus/Hofeinfahrt. Im Hintergrund die Schlossstraße mit Blick auf die Begrenzungshecke und Park von Schloss Harff.

 

 

 

Nach dem Abbruch des Hauses, 1973, in der Schlossstraße 29, steht mein Opa Hans Blumberg an der Stelle wo es gestanden hat!!!

 

 

Schlossstraße 37, Haus Adam Dresen und später Hermann Hilgers. die Hofansicht mit dem Altbau. Das Bild entstand vor dem 2. Weltkrieg.

 

 

 

 Sie sind der 

751540

  Besucher.