Stadt Kaster

 

 

 

Die hier gezeigten Bilder sind vom heutigen Bedburger Ortsteil Kaster, kurz Alt-Kaster genannt. Es sind alte Aufnahmen vor der Umsiedlung von Morken - Harff, Epprath, Darshoven, Tollhaus und Omagen nach Kaster. 

 

Ein Bild aus den 1950ziger Jahren, die so genannte "Vorstadt" (vor den Toren gelegen) von Alt-Kaster.

 

In den 1950ziger Jahren ist es den Verantwortlichen der damaligen Zeit gelungen Alt-Kaster, besonders durch den Einsatz des

damaligen Regierungspräsidenten Dr. Wilhelm Warsch, vor dem drohenden Abbaggern durch den Bergbaubetreiber zu retten.

 

Nach zu lesen ist das es zähe und langwierige Verhandlungen wohl waren.

Nach erfolgreichem Abschluss und Rettung für Alt-Kaster verlieh der damalige Bürgermeister der Stadt, Albert Schlangen, Herrn Warsch die Ehrenbürgerschaft. 

 

Alt-Kaster, seit Jahrhunderten mit den Stadtrechten versehen, war in den 1950ziger Jahren zeitweise die 2. kleinste Stadt der Bundesrepublik Deutschland.

 

Nach der Rettung sollte Alt-Kaster als Eckpfeiler für die kommenden Umsiedlungen  dienen. Zuerst siedelte man Epprath an Alt-Kaster dran. Danach folgten die Orte Morken und Harff. Nach der Kommunalen Neuordnung 1975 wurde die damalige Stadt Kaster in die neue Stadt Bedburg eingemeindet.

 

 

Die Alt-Stadt Kaster  

 

Vom "Tiergarten" aus Blick auf Alt-Kaster mit der Pfarrkirche St. Georg.
Entlang der Stadtmauer zum alten Friedhof.

 

Durch das Agathator in Alt-Kaster.

 

Auf der Hauptstraße mit Blick auf das Agathator.

 

Die Hauptstraße. Im Rücken das Agathator, links geht es in die Wallstraße und zur Eulengasse. Rechts ist der Marktplatz. Zum Straßenende gelangt man zum Erfttor.

 

Die Wallstraße.

 

Die "Ühlejass", Eulengasse mit Eulenturm.

 

Pfarrkirche St. Georg.

 

Tor in Richtung Kirchstraße. Entgegen gesetzt gelangt man zur Burgruine.

 

Links geht es zur Kirche, links im Bildausschnitt ist die alte Schule mit dem Kriegerdenkmal, rechts der Marktplatz. Gerade aus kommt man auf das Erfttor zu.

 

Das Erfttor.

 

Ein Blick von der Burgruine auf Alt-Kaster, links die alte Mühle.
Die Mühle am unteren Erfttor.

 

 

Das Mühlenwehr.

 

 

Blick auf Alt - Kaster und Tollhaus aus Blickrichtung Kahleisen, Geddenberg - Much.

 

 

 

 

 Sie sind der 

892851

  Besucher.